Erleben Sie eine der besten Walking-Safaris oder Pferd-Safari Botswanas

Das Motswiri Camp liegt im äußersten Westen des Selinda Reservats in Botswana. Der Langfädenbaum wird auf Setswana Motswiri genannt, wonach das Camp benannt wurde, da es inmitten unzähliger Langfädenbäume liegt. Die Landschaft dieses Gebiets Botwanas ist sowohl von Wälder als auch von Auen geprägt.

Es ist ein kleines gemütliches Camp mit einer heimeligen Atmosphäre, das äußerst authentische Safaris anbietet. Das Motswiri Camp legt großen Wert auf Nachhaltigkeit und organisiert keine motorbetriebenen Safaris, sondern hat sich auf Walking-Safaris und Pferd-Safaris spezialisiert, die mit Sicherheit eine der besten der Region sind.

Das Camp legt viel Wert auf eine entspannte gemütliche Atmosphäre, Flexibilität und gute unvergessliche Safaris. In diesem Camp werden Sie sich wie in eine andere Welt versetzt fühlen und das typische „Hotelgefühl“ ablegen.

Eine Safari auf dem Rücken eines Pferds Wir beraten Sie gern ..

Ihre Vorteile bei PINTO AFRICA

Langjährige Erfahrung, verlässliche Partner und persönliche Leidenschaft

MASSGESCHNEIDERT & INDIVIDUEL

Jede Reise ist einzigartig. Ihre Wünsche und Vorstellungen stehen an oberster Stelle.

EINZIGARTIGES KNOW-HOW

Unsere Afrika-Erfahrung ist Ihr Garant für eine gelungene Safari. Insider-Tipps inklusive.

UNSERE NETZWERK

Profitieren Sie von den lokalen Partnerunternehmen unseres Netzwerks.

Rund-UM-BETREUUNG

Vor, während und nach der Reise: Wir sind für Sie da. Auch außerhalb regulärer Bürozeiten.

KOSTENEFFIZIENT

Wir sorgen mit unserem Know-how stets für das beste Preis-Leistungsverhältnis.

SICHER IST SICHER

Als eingetragener Reiseveranstalter buchen wir für Sie vor Ort, Sie reisen nach österreichischem Recht.

Highlights

Das Besondere am Motswiri Camp

  • Erleben Sie authentische Walking-Safaris und Pferd-Safaris mit exzellenten Guides an Ihrer Seite und beobachten Sie viele faszinierende Wild- und Raubtiere.
  • Erkunden Sie die vielfältige Landschaft dieser besonderen Region des Okavango Deltas.
  • Das Team im Motswiri Camp wird sich darum kümmern, dass Sie sich hier wie zu Hause fühlen.
  • Lassen Sie sich auf eine etwas andere Safari ein und verzichten Sie auf motorbetriebene Transportmittel, sondern leben und erleben Sie die Natur hautnah.

Motswiri Camp

Ein elegantes Camp in der freien Natur Afrikas

Gäste gelangen von den Zelten über romantische Sandwege, die mit Öllampen beleuchtet sind, zum Hauptbereich des Camps. Der Hauptbereich ist mit gemütlichen Sitzmöbeln, einer kleinen Leseecke und dem Essbereich ausgestattet. Es gibt zwar keine Bar, aber einen Kühlschrank mit reichend erfrischenden Getränken und Drinks, die allen Gästen zur Verfügung stehen. Im Außenbereich gibt es auch einen Swimmingpool mit Sonnenliegen. In der Nähe des Camps sind Zwergmangusten angesiedelt und wenn Sie Glück haben, werden Sie sie dabei entdecken wie sie aus deren Verstecken schlüpfen.

Safari Zelte

Dezente Zelte mit Ausblick auf den Selidna Spillway

Das Camp besteht aus fünf geschmackvoll eingerichteten Zelten im klassischen Meru-Stil mit en-Suite Bädern. Gäste haben von den Zelten aus auf den eigenen Terrassen einen Ausblick auf den Selinda Spillway, an dem sich regelmäßig Elefanten versammeln.

Aktivitäten & Erlebnisse in diesem Camp

Es erwarten Sie hervorragende Walking- und Pferd-Safaris

Das Motswiri Camp bietet fast keine Pirschfahrten, sondern konzentriert sich viel mehr auf nachhaltigere Varianten, wie Walking-Safaris, Kanu-Safaris und Pferd-Safaris.
Einer der Hauptgründe das Camp zu besuchen sind die Walking-Safaris. Denn diese werden von hervorragenden Guides geleitet, die jahrzehntelange Erfahrung hinter sich haben und das Delta wie ihre Westentasche kennen. Bei Walking-Safaris werden Sie die einmalige Möglichkeit haben die Flora und Fauna mit all Ihren Sinnen zu erkunden und sich von den Guides alles erklären zu lassen.
Das Camp ist ebenfalls für spannende Pferd-Safaris bekannt, die vor allem zwischen August und Oktober empfehlenswert sind. Safaris auf dem Pferd sind jedoch nur für erfahrene Reiter geeignet, da es wichtig ist in einem Gebiet mit einer hohen Dichte an Wild- und Raubtieren das Pferd unter Kontrolle zu halten. Für gewöhnlich kann man zwei Mal am Tag ausreiten (zwischen 06:30-11:00 Uhr und 16:30-18:30), aber man kann auch mehrtägige Pferd-Safaris buchen und in Biwakzelten übernachten. Natürlich werden alle Safaris von Experten geleitet und alle Pferde sind bestens vorbereitet und ausgestattet.
Falls Sie ein einer Safari mit dem Pferd in den Auen sind, dann sind die Monate Mai bis Juli sehr zu empfehlen.

Safari Camps & Lodges, die wir wirklich Mögen