Ruanda, Volcanoes

Singita Kwitonda

Gorillas beobachten – ein einzigartiges Erlebnis

Vulkanische Ausblicke und Berggorillas in einer Luxus-Lodge der Extraklasse.

Die dichten Nebelwälder des ruandischen Volcanoes-Nationalparks sind unbeschreiblich schön. Sie sind auch die Heimat eines Drittels der weltweit am stärksten bedrohten Tierart – des Berggorillas. Hier, umgeben von Feuchtgebieten und üppigen Wiesen am Rande des Parks, eröffnete im August 2019 das neue Singita Kwitonda. Die Lodge hat leichten Zugang zum Wald und zu den sanften Riesen. Sie bietet Atmosphäre, emotionale Begegnungen mit Primaten und dramatische Ausblicke auf drei der Vulkane des Parks – bei Bedarf liegt die exklusive Villa Kataza nur einen Katzensprung entfernt.

Singita-Kwitonda-Lodge-Exterior1.jpg
SVNP_ROOM_Kwitonda_Lodge_Bedroom_Ross_Couper_1.jpg
SVNP_ROOM_Kwitonda_Lodge_Lounge_Ross_Couper_2.jpg
Singita-Kwitonda-Lodge-Deck-and-pool.jpg
Singita-Kwitonda-Lodge-Conservation-room-2.jpg
DSC09110
Kwitonda_Activities_conservation_room_Slider2
SVNP_WILDLIFE_Golden_Monkey_Ross_Couper-11.jpg
Y66A4609-1.jpg
SVNP_WILDLIFE_Golden_Monkey_Ross_Couper-12.jpg
Kwitonda_Activities_Walking_and_hiking_Slider1
Kwitonda_Activities_Walking_and_hiking_Slider2.jpg
SVNP_WINE_EXPERIENCE_Kwitonda_Lodge_Lunch_Alister_Zengenene_Ross_Couper_3
DSC09942
SVNP_WINE_EXPERIENCE_Kwitonda_Lodge_Wine_Cellar_Alister_Zengenene_Ross_Couper_5
SVNP_WILDLIFE_Gorilla_Sabyinyo_Family_Ross_Couper_13
SVNP_WILDLIFE_Gorilla_Sabyinyo_Family_Ross_Couper_26__1_
SVNP_WILDLIFE_Gorilla_Sabyinyo_Family_Ross_Couper-27-1.jpg
SVNP_WILDLIFE_Gorilla_Sabyinyo_Family_Ross_Couper-5.jpg
DSC08278-scaled.jpg
SVNP_Kwitonda_Food_Lentils__Butternnut_and_Purple_Cabbage_Green_Salad_Jordan_Snowzell__4_.jpg
DSC09354.jpg
DSC09281.jpg
DSC09229.jpg
DSC09570.jpg
SVNP_Akarabo_Nursery_Tree_planting_with_Family_in_Kwitonda_Jordan_Snowzell__2_.jpg
Kwitonda_Activities_Wellness_Slider1
Kwitonda_Activities_Wellness_Slider3
Kwitonda_Activities_Wellness_Slider2
singita-kwitonda-lodge
632ba3e02429fb851050314a_SINGITA-PRIVATE-GUIDED-SAFARIS

Warum wir Singita Kwitonda mögen

Kwitonda ist nicht nur ein wunderschöner Ort voller absolutem Luxus, sondern dient auch als Puffer zwischen landwirtschaftlichen Flächen und dem Lebensraum der rund 320 Berggorillas, die im Park geschützt werden.

Die Trekking-Gruppen sind auf acht Personen begrenzt und erhalten klare Anweisungen, wie man sich zu verhalten hat und wie man mit den Gorillas "spricht". Das Erlebnis erfüllt mit Demut und raubt den Atem.

Die Wanderungen zu den Gorillas können lang sein, aber wenn man diese intelligenten, kraftvollen und doch zarten Primaten beobachtet, hat man definitiv das Gefühl, Verwandte zu treffen.

Singita Kwitonda Highlights

Über die Lodge

Umgeben von Feuchtgebieten und grünen Wiesen auf einem außergewöhnlichen, großen Gelände ist die Lodge ein Beispiel für Singitas Engagement, Öko-Lodges zu errichten, die heimische Materialien und erneuerbare Energien verwenden und eng mit den lokalen Gemeinden zusammenarbeiten, um die afrikanische Wildnis langfristig zu erhalten. Die Lodge steht im Einklang mit den anderen Singita-Lodges, mit sorgfältig durchdachten Strukturen und atemberaubenden Innenräumen.

Ihre Unterkunft

Die acht Suiten und die Villa, die durch Wege aus Vulkangestein mit dem Hauptbereich verbunden sind, sind großzügig angelegt und bieten einen weiten Blick auf die Vulkane Sabyinyo, Gahinga und Muhabura. Die Suiten bieten Platz für zwei Personen und sind mit flexiblen Doppel- oder Einzelbetten, eigenem Bad und viel Platz ausgestattet. Die Villa Kataza House mit vier Schlafzimmern bietet Platz für acht Gäste und verfügt über ein eigenes Bad in jedem Zimmer sowie einen Wohn- und Essbereich zur alleinigen Nutzung.

Aktivitäten vor Ort

Gorilla-Treks sind hier ein absolutes Muss. Die Anstrengung, die damit verbunden ist, wird Ihnen eine echte Wertschätzung für die harte Arbeit der Naturschützer vermitteln. Die Wanderung wird von einem Führer und zwei bewaffneten Wächtern geleitet, die Suche nach den Primaten kann zwischen 30 Minuten und sechs Stunden dauern. Noch immer voller Tatendrang? Dann wandern Sie doch auf den Mount Karisimbi (Zwei Tage), besteigen Sie den Mount Bisoke, um in seinen Krater zu blicken, oder wandern Sie zum Grab von Dian Fossey.
Bereit für neue Abenteuer?

Wir beraten Sie persönlich