Madikwe

Willkommen bei den „Big Seven“!
Madikwe ist einer dieser Orte, die unter die Haut gehen und an den Sie immer wieder zurückkehren wollen. Die wunderschöne Landschaft wird Sie in ihren Bann ziehen und Sie werden von der Wildtierdichte erstaunt sein. 

107511498_272805074161914_678184911524185102_n
image
image
image
JM-game-drive-ranger-8
image
294548461_470733541721487_3385122416740229014_n

Highlights

Das Besondere

Da der Madikwe Nationalpark in einem Übergangsgebiet liegt, stoßen Sie hier auf eine Mischung aus Kalahari-Grasland, dichteren Wäldern und offenen Savannen und es ist deshalb der ideale Lebensraum für eine große Anzahl an Wildtieren.
Die wunderschöne Landschaft wird Sie in ihren Bann ziehen. Freuen Sie sich auf ein Aufeinandertreffen mit dem Wildhund, dem Gepard (die zusammen mit den Big Five zu den bekannten Madikwe Big Seven zählen) sowie auf anderen seltene Tierarten, die nur in diesem Gebiet vorkommen. Fun Fact: Madikwe beheimatet die zweitgrößte Elefantenpopulation Südafrikas. Inzwischen ist die Tierpopulation auf über 12.000 Tiere angewachsen.

Ein Vorzeigeprojekt

Madikwe Game Reserve – ein Vorzeigeprojekt für nachhaltigen Tourismus
In 1991 gegründet, zählt Madikwe zwar zu den jüngeren Reservaten, aber es gilt bereits jetzt als Vorzeigeprojekt für den nachhaltigen Tourismus. Unfruchtbares Ackerland im trockenen Nordwesten Südafrikas sollte nutzbar gemacht und Arbeitsplätze für die Bevölkerung sollten geschaffen werden. So ist Madikwe ungewöhnlicher Weise aus einer Initiative von Ökonomen und nicht von Artenschützer entstanden. Mit der „Operation Phönix“ wurden in den ersten sechs Jahren über 8000 Wildtiere in Madikwe angesiedelt. Dabei gab es eine spektakuläre Aktion, in der erfolgreich 180 Elefanten aus einem anderen, von einer Dürre betroffenen Park, nach Madikwe umgesiedelt wurde. Später kamen auch Raubtiere wie Löwen, Geparden und Wildhunde hinzu.

Wildhunde

Mit drei Rudeln gilt das Madikwe Game Reserve als Geheimtipp für Liebhaber der seltenen bunten Hunde. Beim Afrikanischen Wildhund, der aufgrund seiner charakteristischen Fellfärbung im Englischen auch oft als „Painted Dog“ bezeichnet, handelt es sich um einen hochintelligenten, geselligen Räuber der afrikanischen Savanne. Sie sind sehr selten geworden, daher ist es etwas ganz Besonderes diese faszinierenden Tiere beobachten zu dürfen. Afrikanische Wildhunde leben in Rudeln von etwa 10- 30 Tieren und sind sehr soziale Tiere. Das Rudel ist für die Wildhunde auch deshalb so wichtig, weil sie nur im Team erfolgreich jagen können. Sie gelten auch als die erfolgreichsten Jäger im Busch da sie in 90% der Fälle ihre Beute erlegen.

Unterkünfte in Südafrika die wir besonders mögen

Bereit für neue Abenteuer?

Wir beraten Sie persönlich